Die Banater Semmeringbahn sorgt weiterhin für Schlagzeilen

Nachdem es zwischenzeitlich auch erfreuliche Nachrichten über zusätzliche Eisenbahnwagons gab, ist es erneut zu Pannen im Zugverkehr auf der inzwischen sehr beliebten Eisenbahnstrecke Orawitz-Anina gekommen.
Diesmal gingen gleich zweimal die Diesel-Loks der am Wochenende vollbesetzten Zügen kaputt!
Angeblich konnten Schaffner und Lokführer die Wartezeit auf die Ersatzlokomotive mit ein Paar „Eisenbahngeschichten“ überbrücken.
Um die ansteigende Zahl der Touristen nicht zu verprellen werden wohl bald einige koordinierte Maßnahmen notwendig sein!
Die ADZ spekuliert bereits über eine Generalrestaurierung der Banater Semmeringbahn.
So soll nach einem Gipfeltreffen der Verantwortlichen in Orawitz und Anina, des Kreisrat Caras-Severin, sowie der CFR Regionala Temeswar, eine umfassende Restaurierung der gesamten Infrastruktur angegangen werden!
Die einzelnen Maßnahmen hören sich wie ein Wunschkonzert an:
– Eine private Eisenbahngesellschaft, die ein zweites Zugpaar betreibt.
– Verlängerte Haltezeit an bestimmten Bahnhöfen, insbesondere an den  Endhaltestellen, aber auch unterwegs, um das Fotografieren zu ermöglichen
– Restaurieren und Wiedereinsetzung der Dampflok
– Die Bahnhöfe Orawitz und Anina sollen restauriert werden und zusätzliche touristische Annehmlichkeiten anbieten.
– Reaktivierung der ursprünglichen Trasse, die einmal Anina mit Basiasch an der Donau (als Endhaltestelle) und mit Weißkirchen/Bela Crkva/Biserica Alba im heutigen Serbien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.