Kirchenturm in Steierdorf soll renoviert werden. Aufruf zu Spenden.

Neuerdings taucht unsere Kirche Abends in einen verzaubernden Lichtstrahl. Dies darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass der Putz des Kirchenturms sichtbar bröckelt.

Foto: Cristian Stoica


Mit Blick auf das 2023 kommende Jubiläum „250 Jahre Steierdorf“ sollte diese Maßnahme rechtzeitig angegangen werden. Unser Heimatverein ist an Hochwürden Pfarrer Jäger mit der Bitte herangetreten einen entsprechenden Kostenvoranschlag einzuholen und unsererseits angeboten einen Teil zu finanzieren. Wir rufen dazu auf zu spenden unter dem Stichwort „Kirchturm Renovierung“ auf unser Vereinskonto Steierdorf-Anina Heimatortsgemeinschaft
IBAN: DE75760501010004988267, SWIFT-BIC: SSKNDE77.

Um Missverständnisse vorzubeugen: Es geht bei der Renovierung „nur“ um den Kirchenturm. Trotzdem wird es eine ziemliche Herausforderung aus finanzieller Sicht aber vor allem aus bautechnischer Sicht weil ein kompliziertes Gerüst aufgestellt werden muss. Pfarrer Jäger hat mir anlässlich der Kirchweih „Grünes Licht“ zugesagt, wenn die Finanzierung unsererseits abgesichert ist. Der Bürgermeister hat versprochen Baumaterialien beizusteuern.

Somit wollen wir alle hoffen, dass die Turmrenovierung noch rechtzeitig angegangen werden kann, mit Blick auf das 2023 kommende Jubiläum „250 Jahre Steierdorf“.

[08.04.23]
Nach längerer Suche und Absagen mehrerer Handwerker hat uns schließlich Gerhard Chwoika, ein Reschitzarer Landsmann, einen zuverlässigen Bauunternehmer empfohlen, der auch über die technischen Mittel (Baugerüst, etc.) verfügt.Bei der Ortsbesichtigung mit den anwesenden Herrn Pfarrer Jäger und Bela Sirbu sind allerdings zusätzlich zu den Abblätterungen am Kirchturm weitere, erhebliche Schäden am unteren Teil der Mauer bis auf ca. zwei Meter Höhe festgestellt worden. Grund dafür dürften undichte Dachrinnen sein.


Damit verschiebt sich die Priorität der Renovierungsarbeiten, weil die gesamte Bausubstanz gefährdet wird. Als erstes wird der Zustand der Dachrinnen und Abflüsse genauer untersucht und erneuert – sobald ein Spengler gefunden wird!

Foto: Florin Lataretu

Inzwischen sind schon erste Spenden eingegangen.
Stand 1.05.2023:
Anna Slovig, Franz und Eugenia Denz, Franz und Gerlinde Ambrozik, Fam. Lataretu, Vesselak Franz-Josef, Karmazin Josef und Brigitte, Ambrozik Franz und Gerlinde, Wanda Laabling, Silke Tosenovian, Otto Klos und Leonora Debnar, Dr. Hedwig Kern geb. Huschitt, Helga und Rudolf Spevak, Maria Baumgartner, Gabriele Urban, Christian und Elisabeth Kumher, Karl und Sorina Rischnafsky, Alfred und Rita Rahner, Emilia Berger, Manfred und Adelheid Basch, Markus Greiner, Kulhanek Robert, Eva Suchoparek, Ludmila Greiner, G. Schön, Horst und Melitta Rischa, Ferdinand und Edeltraut Mastyuk, Werner und Manuela Birth, Elfrieda Gosa, Rischa Horst und Melitta, Alfred und Rodica Kornet, Stefanie Debnar, Ida Birnbaum, Marieta Hlinka, Theresia Kolm, Ramona Kafka, Gerhardt und Rose Kretzek, Hirschvogel H.U.M., Stefan und Eleonore Soukup, Erich-Ignaz Wetternek, Adelheid Greiner

Die Liste der Spender wird demnächst auch in der Zeitung veröffentlicht – es sei denn, die Spender wünschen es nicht. Dazu bitte dies ausdrücklich auf der Überweisung zu vermerken.

2 Gedanken zu „Kirchenturm in Steierdorf soll renoviert werden. Aufruf zu Spenden.“

Kommentare sind geschlossen.